popup factory

Silke Rudolph

die popup factory 




Nichts steht still.



Nur sechs Tage wird es die popup factory* im Pop-up-Raum*** in der Grindelallee 129 als temporäres, partizipatives Experimentierfeld geben.


Die pop up factory als Bewusstseins erweiternder ArtSpace reflektiert 

Auswege aus Überforderungs-, Frust- und Enttäuschungsszenarien unserer Zeit.


Die Künstle*rin wirkt in der popup factory als Medium, das keine Werke produziert, sondern

die Möglichkeit der Verwirklichung von Kunst

im und durch den Betrachter initiiert und provoziert. 


Die visuellen Katalysatoren Baumpate/Burnout Prophylaxe, popup - statttanzen! und Schule des Unsichtbarseins -

sind Teil einer paradoxen Intervention.


Special Feature das Showprogramm am 17. 21. und 22 August 


Referenzpunkt ist die Factory, eine Erfindung von Andy Warhol aus den 1960er Jahren.

Hier wurde die Kunst zur Ware und ein Künstlerbild mitgeschaffen, das unser Leben heute prägt.


Die popup factory ist ein Miniaturkosmos auf Bezirksebene,  an dem Du teilnehmen kannst, melde Dich an unter: kunstschwester@gmail.com

Pop up (Eröffnung) ist am 17.8.2020 um 16 Uhr.


Mehr über die Katalysatoren, das Modul Trost Fragen& Antworten, den Ablauf und die Öffnungszeiten erfährst Du unten.




Klicke auf die Icons 

die popupfactory öffnet vom 17.8. bis 24.8. täglich um 16 Uhr 

Am 17. 21. 22. August Showprogramm:

 

16.30 Uhr 3 Minuten lecture

im Anschluss popup statttanzen!


17.00 Uhr Verwandlung

17.30 Uhr 3 Minuten lecture

im Anschluss popup statttanzen!


18.00 Uhr Verwandlung

18.30 Uhr 3 Minuten lecture

im Anschluss popup statttanzen!


19.00 Uhr Verwandlung

19.30 Uhr 3 Minuten lecture

im Anschluss popup statttanzen!


Für Trost Fragen&Antworten melde Dich bitte an.


Sonntags ist die popupfactory geschlossen


Baumpate*

BurnoutProphylaxe


Bäume sind die neuen Wale scheint es, wir können sie zwar nicht singen hören, aber Seminare mit ihnen buchen. Ja - Bäume haben oben Äste und unten Wurzeln, damit kommunizieren sie nonverbal. Bäume arbeiteten schon lange vor Menschen in Netzwerken. Das Buch über den Wald ist seit Monaten auf Platz eins in den Bestsellerlisten. Das Kommunizieren der Bäume, soll raffiniert, effektiv, zielgerichtet, pragmatisch und zugleich harmonisch sein. „Hierachiefreies Miteinander - wenn Bäume uns regieren, verändert sich die Welt!“ Wie geht es Dir mit dieser Aussage? Der Wald - das Gegenteil der Fabrik. Was fühlst Du, wenn Du im Wald bist?

Trost

Fragen& Antworten*


Bei sieben Milliarden Menschen auf der Welt können nicht alle die Nummer eins sein. In der Menge unterzugehen, das widerspricht der Ideologie des Individualismus, der Ideologie der Spätmoderne. Das ist unser Dilemma. Egal wie sehr wir uns bemühen, unweigerlich gehen wir in der Menge unter, scheitern an dem Dogma herausragend zu sein und hervorzustechen. Gestresst und enttäuscht von der Anstrengung, sind wir gefangen im Hamsterrad und können nicht entkommen. Mit "Fragen und Antworten" kannst Du 45 Minuten im Mittelpunkt stehen und Deine Geschichte erzählen. **

Schule des Unsichtbarseins*


Warum brauchst Du eine Schule, für etwas, das Du schon kannst, das Du schon erreicht hast, das Du schon bist? Du bist unsichtbar, auch wenn sich Widerstand in Dir regt und Du jetzt widersprichst.

Wie wichtig ist es Dir, Dich zu unterscheiden und gesehen zu werden? Postest Du Bilder auf social media? Hast Du darüber nachgedacht, warum Du das machst? Ist Dir Deine Unsichtbarkeit bewußt? Arbeitest Du dagegen an? Warum fühlt sich das Unsichtbar-sein so unangenehm an? Welche Ängste verbergen sich dahinter. Warum und womit willst Du gesehen werden?


popup statttanzen*

"Tanzen, das müssten wir viel öfter machen!"Ohne Wochentagbindung, ohne Club, ohne Disco, ohne Abschleppen, Verführung, Sex, ohne Alkohol und Zigaretten. Als Kunstakt, als Spiel zum Zuschauen, wie Fußball, für die Spiegelneuronen oder just for fun. 

Wegen des Coronavirus ist tanzen mit anderen aber im Moment gefährlich, darum gibt es in der popupfactory das popup statttanzen ;)

*

für alle Module gelten, bzw. werden die erforderlichen Corona Virus-Schutzmassnahmen durchgeführt und mit dem Gesundheitsamt Eimsbüttel im Vorfeld der Veranstaltung abgestimmt. Die Schutzmassnahmen umfassen Massnahmen Gewährleistung der eforderlichen Sicherheitsab-stände, die Bereitstellung von Hände- und Flächendesinfektion. Das Teilnehm an der Veranstaltungen verpflichtet zum Tragen einer Schutz-maske. Da die Teilnehmerzahl auf 30 pro Modul beschränkt ist, bitte unter kunstschwester@gmail.com vorher anmelden. Alle Teilnehmer sind verpflichtet sich in ein Kontakrückverfolgungsformular einzutragen, wie es auch bei einem Restaurantbesuch üblich ist.

*     Die popup factory ist eine - auch durch das Corona Virus katalysierte - Weiterentwicklung der

      Kunstfigur Kunstschwester Richmute und ihrer Humanistischen Unterweisungen.

**   für Torst Fragen&Antworten melde Dich an: Kunstschwester@gmail.com

***  der Pop-up-Raum wird gefördert durch die Hamburger Kreativ Gesellschaft