Elektra

Silke Rudolph

Elektra

Hugo von Hofmannsthal


Inszenierung von Nina Mattenklotz Malersaal Schauspielhaus Hamburg - Bühne


Elektra wartet auf den Moment, in dem sie sich an ihrer Mutter für den Mord an ihrem Vater rächen kann. Es kommt aber anders als geplant. Als der totgeglaubte Bruder Orest zurückkehrt, kommt dieser ihr zuvor und nimmt ihr die Tat ab, die zu ihrem Lebenssinn geworden war.